All posts filed under: Literatur

Feminismus im Sprachgebrauch

Leave a comment
Kunst & Kultur / Literatur

Wenn ich von Reutlingen aus unterwegs mit Bus & Bahn bin, höre ich meistens Podcasts. Das ist oft spannender als dieselbe Playlist auf Spotify zu hören oder auf Level 130 in Candy Crush zu versagen. Heute hörte ich eine Episode von “Code Switch – Race and Identity, Remixed” von NPR, die mich zum Beitrag inspiriert hat. In der Folge vom 21. Februar geht es um die Aktivistin Mary Hamilton. Sie war in der Organisation Congress […]

Aus der Kiste gegraben #1

Leave a comment
Kunst & Kultur / Literatur / Musik / TV & Film

Vor einigen Wochen habe ich auf Instagram (mehr Engagement als auf Twitter, btw) eine Umfrage gestartet wie ich am Besten Empfehlungen gebündelt weitergeben kann. Das Format Newsletter hat dabei nicht abgeschnitten, ich glaube der Trend ist weniger in Deutschland zu spüren. Und wer mag schon sein Postfach vollgemüllt bekommen? Deswegen gibt es hier nun regelmäßig Empfehlungen aller Art. Macht es euch gemütlich, mit einer Tasse Tee und warmen Socken (so wie ich während ich diese […]

Counting Descent [Rezension]

Leave a comment
Literatur

Für mehr Poesie in 2018! Das erste Buch, dass ich dieses Jahr gelesen habe, ist eine Gedichtsammlung, die sich thematisch mit Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt überschneidet. Aufmerksam gemacht auf die Gedichtsammlung wurde ich vom Poeten, Clint Smith selbst, dem ich sicher seit über zwei Jahren nun, auf Twitter folge. Smith ist nicht nur Lyriker, er ist Autor, Lehrer und Doktorand an der Harvard Universität und  schreibt bzw. forscht über Bildung, Ungleichheitsmuster und […]

Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt [Rezension]

comments 2
Literatur

In 2018 möchte ich mehr Bücher, Musik, Filme und Serien besprechen. Beginnen werde ich mit dem Roman, den ich zum Jahreswechsel fertig gelesen habe. Im Rahmen eines Literaturseminars laß ich vor etwa vier Jahren Vor dem Sturm (Original: Salvage the Bones) und war umgehauen von Jesmyn Wards Erzählkunst. Nicht ohne Grund gewann sie 2011 den National Book Award für ihr Werk. 2017 folgte ihr dritter Roman Singt, ihr Lebenden und ihr Toten, singt (Original: Sing, Unburied, Sing). Wieder […]