Das war meine Woche: KW 01 | 2016

Leave a comment
Persönliches

Mit dem neuen Jahr, habe ich mich kurzerhand entschlossen einen wöchtlichen Rückblick zu veröffentlichen, inspiriert vor allem durch Jenny und einige andere, dachte ich: “Hey, ich mach eigentlich auch ein paar coole Sachen, vielleicht interessiert es ja wen!”

Shoppen. Am Montag ging es mit meiner Mutter in die Stadt, da wir beide noch bis Donnerstag frei hatten. Ziel war es ein Paar neue Sneakers zu kaufen (als geübte Fachverkäuferin und Sneakerhead eigentlich einfach). Gekauft wurde dann nix, außer einer Ananas, weil die Blackroll bei Aldi schon ausverkauft war.

Studium. Dank dem Dreikönigstag begann die Endphase des Wintersemesters erst am Donnerstag. So eine verkürzte Woche war jetzt nicht so prickelnd, aber es war ok. Habe die Woche über an meiner Bachelorthese gearbeitet, wenn ich nicht im Seminar saß und bereits am Dienstag mich mit meiner Arbeitsgruppe getroffen. Läuft. Als HiWi musste ich auch arbeiten und das erste Mal seit drei Jahren auch mal wieder samstags.

Ausgehen. Bin ja mittlerweile dem Partyleben entwachsen und verbringe ganz introvertiert meine Wochenenden daheim, aber für 2016 habe ich mir vorgenommen öfters auszugehen. So geschehen am Samstag, es ging zum Abendessen ins Reiskorn und für Drinks danach ins Mauritius. 4,99€ Cocktails für die *ähem* schwäbischen Studentinnen. 10/10 gerne wieder! Ach so, ja im Wasabi war ich ja auch noch. Nom, Sushi!

Sport. Ich war dreimal im Fitnessstudio um Kraft und Ausdauer zu trainieren und habe sonst versucht mein Tagesziel von 10,000 Schritten zu schaffen (vier Mal hat’s geklappt). Die Jeans sitzt schon lockerer. Läuft!

Gesehen. Ich muss gerade wirklich überlegen, ob ich irgendwas besonderes die Woche geschaut habe. Bis auf ein paar Folgen Friends, die neueste Folge Keeping Up With the Kardashians und meine Lieblings-Vlogs halte ich mich recht gut an meinen Vorsatz, weniger Netflix zu schauen!

Gelesen. Dafür habe ich meine Reading Challenge angefangen und am Mittwoch Year of Yes von Shonda Rhimes fertig gelesen. Guter Anfang. Jetzt lese ich Between the World and Me von Ta-Nehisi Coates. Und unterwegs ein Buch mit gesammelten Essays von James Baldwin.

Gehört. Am Liebsten Real Friends von Kanye West und zum Aufdrehen: White Iverson von Post Malone.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *